Januar 14

UNCHECKED contents in mail – Amavis meckert über PGP

Da ich selbst ein Freund der Verschlüsselung von Mails bin (stehe ich jetzt auf irgendeiner Liste?)
benutze ich gern (Open)PGP für meine privaten Mails.
Hierbei wende ich in der Regel Inline-PGP an, was auch so keine Probleme macht.
Viele Leute senden/antworten jedoch auch mit PGP/MIME.

Das gefällt Amavis nicht sonderlich,
weil er es nicht prüfen kann (so soll es ja bei Verschlüsselung auch sein).
Es fängt an mit einem dicken *** UNCHECKED *** im Betreff der Mail
bis hin zur Notification Mail an den Postmaster beschwert es sich lautstark in alle Richtungen.

Das Betreff-Problem kann man recht fix lösen.
Dazu genügt es, folgende Zeile in seine Amavis Config zu übernehmen:

$undecipherable_subject_tag = undef;
Als Config Datei kann hier zum Beispiel auf Debian-basierten Systemen die 50-user herhalten.

Jetzt wollte ich aber auch die ständigen Mails an meine postmaster Adresse loswerden.
Dazu habe ich oft folgende Einstellung gefunden:
$defang_undecipherable = 1;
Das hat bei mir (mit amavisd-new-2.7.1) keinerlei positives Ergebnis hervorgebracht.
Letzten Endes hat sich dann nach langer Suche folgendes als Lösung erwiesen
(kann ebenfalls mit in die 50-user Config):
$admin_maps_by_ccat{+CC_UNCHECKED} =  undef;

damit ist dann Ruhe beim Postmaster eingekehrt.


Schlagwörter: , ,

Veröffentlicht14. Januar 2015 von gerger in Kategorie "Allgemein

1 COMMENTS :

  1. By Tom on

    Hey,

    wäre es nicht irgendwie sinnvoller Amavis beizubringen PGP zu erkennen und es dann einfach in Ruhe zu lassen?
    Anstatt hier irgendwelche Benachrichtigungen abzuschalten.

    Die meisten PGP-Addons bzw. Programme fügen den eigentlich Mails ja auch so gut, wie immer irgendeinen zusätzlichen Header mit bei oder setzen den Content-Type um/korrekt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.