März 5

*Update* Telekom VoIP mit chan_pjsip an FreePBX/Asterisk 13 als SIP-Trunk

Vor knapp einem Jahr habe ich über erste Erfolge mit einem DTAG SIP-Anschluss
an einem FreePBX
geschrieben.

Mittlerweile hat sich offenbar DTAG-seitig ein bisschen was zum Guten gewandt und
die Konfiguration klappt nun mit einem chan_pjsip Trunk auf dem FreePBX
und dementsprechend weniger Konfigurationsaufwand.

Zur Einrichtung des Trunks (zumindest mit einer Einzel-MSN, ein
durchwahlfähiger Anlagenanschluss steht mir derzeit leider
nicht zum Test zur Verfügung) müssen folgende Einstellungen
vorgenommen werden:

Zuerst muss im Menü Connectivity -> Trunks ein chan_pjsip Trunk
angelegt werden.

In den Einstellungen des Trunks gibt es dann eine überschaubare
Anzahl festzulegender Parameter.
Im Menü General sind das die Folgenden:

: frei wählbar, z.B. eure Rufnummer

: ist ebenfalls euch überlassen, falls aktiv wird die
Rufnummer ausgehend unterdrückt

Outbound CallerID: sollte eure komplette Rufnummer inkl. Vorwahl sein.

CID Options: Allow Any CID kann bleiben

Maximum Channels: sind meines Wissens bei den Privatkundenanschlüssen 2

Asterisk Trunk Dial Options: kann ebenfalls unberührt bleiben, also System auswählen

Continue if Busy & Disable Trunk: No

 

Weiter gehts im Menü Dialplan Manipulation Rules:
Hier können nach Belieben noch Anpassungen vorgenommen werden, z.B.
kann die Ortsvorwahl automatisch vorangestellt werden, wenn nur eine
Nummer ohne Vorwahl gewählt wird. Dazu dann in der Spalte prepend die
Ortsvorwahl einfügen und bei Match Pattern Z. eintragen (Z= alles von 1-9,
0 ausgeschlossen. Da eine Rufnummer nie mit 0 beginnt, würde diese Regel
also auf alle gewählten Nummern ohne Vorwahl matchen.)
Hierbei muss man natürlich eventuell vorhandene interne Durchwahlen
oder Kurzwahlen berücksichtigt werden.

Für den Anfang können die Dialplan Manipulation Rules erstmal leer bleiben.

 

Zu guter Letzt die pjsip Settings. Erstes Untermenü General:

Username: eure komplette Rufnummer mit Vorwahl

Secret: euer Kennwort. In der Regel das gleiche Kennwort, was auch bei der
Interneteinwahl benutzt wird.

Authentication: Outbound

Registration: Send

: 5060

Context: from-pstn

Transport: kann unberührt bleiben

Untermenü Advanced:

DTMF Mode: RFC4733

Permanent Auth Rejection, , ,
Expiration, , können unberührt bleiben.

: tel.t-online.de

: eure komplette Rufnummer inkl. Vorwahl

: tel.t-online.de

: eure komplette Rufnummer inkl. Vorwahl

Alles weitere kann ebenfalls unberührt bleiben.
Sämtliche T.38-Einstellungen können nach aktuellem Stand
auf No/None bleiben. Aus irgendeinem Grund unterstützt
der Telekom-Backbone noch immer kein T.38…

Im Untermenü Codecs nur folgende Codecs aktivieren:
ulaw,alaw,gsm
*Update*: kürzlich festgestellt – die Telekom macht nun
sowohl netzintern, als auch zum eigenen Mobilfunknetz
g722. Daher sollte zur Nutzung von HD-Voice g722
an erster Stelle stehen.

Diese Einstellungen haben bei mir erfolgreich mit ein- und
ausgehenden Calls funktioniert. Dazu müssen natürlich noch
entsprechend In- und Outbound Routen im FreePBX/Asterisk hinterlegt
werden. Das folgt aber dann dem ganz normalen Ablauf.


Schlagwörter: , ,

Veröffentlicht5. März 2016 von gerger in Kategorie "Allgemein

18 COMMENTS :

  1. By Bernhard on

    Vielen Dank für diese hervorangende Anleitung!
    Funktioniert wunderbar mit der FreePBX Distro v13 (Asterisk v13.7.1).

    Grüße Bernhard

    Antworten
  2. By Michael on

    Guten Tag,
    ich habe versucht einen PJSIP Trunk nach Ihrer Anleitung einzurichten. Zusätzlich habe ich eine Inbound und eine Outbound Route eingerichtet. Im DialPlan für ausgehende Gespräche habe ich der Einfachheit halber nur ein X. eingetragen. Eingehende Gespräche kommen an, ausgehende Gespräche jedoch nicht („All circuits are busy“). Über die Logging Funktion der Asterisk CLI sehe ich das ich ein 403 Error erhalte. Wie mir schein funktioniert die Authenifizierung am Telekomserver nicht korrekt, was mich vermuten lässt, dass ich einen Fehler bei der Umsetzung Ihrer Anleitung gemacht habe. Daher meine Frage, da ich hier nicht sicher war, wie es korrekt lautet: Wie setzt sich das Kennwort zusammen, das Sie bei „Secret“ eingetragen haben? Verwenden sie nur das „persönlichen Kennwort“, welches man mit den Zugangsdaten bekommen hat oder verwenden Sie eine Kombination aus Anschlusskennung, T-Online-Nummer, Mitbenutzernummer und persönlichem Kennwort?
    Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michael

    Antworten
    1. By gerger (Beitrag Autor) on

      Hallo Michael,
      korrekt: das Kennwort war in meinem Fall tatsächlich nur das persönliche Kennwort (also das, was zum Anmelden im Kundenportal und für die Interneteinwahl genutzt wird).

      Antworten
  3. By Geronimo on

    Hi,
    kann jemand ein screenshot von dem „Outbound Route Dial Pattern “ hochladen
    leider blicke ich nicht durch

    Antworten
  4. By Soryu on

    Vielen Dank für das Tutorial.

    Ich habe eine frische FreePBX-Installation aufgesetzt und versucht, meine Telekom Zugansdaten nach der obigen Anleitung einzutragen. Leider meckert mein Asterisk immer

    res_pjsip.c:3239 create_out_of_dialog_request: Unable to apply outbound proxy on request OPTIONS to endpoint 03_-_Test as outbound proxy URI ‚tel.t-online.de‘ is not valid

    Irgendeine Idee, was dies verursachen könnte?

    MfG Soryu

    Antworten
    1. By gerger (Beitrag Autor) on

      Hi Soryu,

      ich habe nach etwas Suche von mehreren Leuten gelesen, die dieses Problem haben. Grundsätzlich sollte es nur geringe Auswirkungen auf die Funktion haben, da mit den SIP OPTIONS Paketen nur geprüft wird, ob die Gegenseite erreichbar ist (ähnlich wie ein Ping).
      Leider habe ich den Fehler bislang nicht nachvollziehen können, habe allerdings gelesen, dass dies in einem Fall geholfen hat:
      in der Konfigurationsdatei pjsip.endpoint.conf wurde der Eintrag „overwrite_contact“ von yes auf no gesetzt und das Problem trat daraufhin nicht mehr auf. Vielleicht ist dies auch bei Dir ein Versuch wert.
      Quelle: https://community.freepbx.org/t/pjsip-bug-or-misconfig-after-upgrade-registrar-suddenly-change-with-outbound-proxy-set/27585

      Antworten
  5. By Soryu on

    Danke, aber das wars leider nicht. Habe mir nun ein frisches Raspbian aufgesetzt, Asterisk 13.13 kompiliert und nun geht’s über die Kommandozeile…
    Bis auf die tatsachen, dass die Telekom-Verbindung erst Registered und dann wieder Reject ist, ist alles ok… 🙂

    Antworten
    1. By Siedentm on

      bei mir hat geholfen, den proxy einfach raus zu lassen. dann verbindet sich der asterisk direkt zu den servern anstelle eines proxys.

      Antworten
  6. By Tim S on

    Habe alles soweit zum laufen bekommen, aber ich bekomme regelmäßig die Meldung „TRUNK Dial failed due to CHANUNAVAIL HANGUPCAUSE: 21 – failing through to other trunks“
    Wenn ich Einstellungen ändere und einen Reload auslöse, dann kann ich auch wieder raus telefonieren.
    Nach kurzer Zeit kommt der Fehler dann aber wieder.

    Magenta L mit Speedport W724V -> FreePBX in VM

    Antworten
    1. By Tim S on

      Hab das Problem übrigens mittlerweile gelöst.
      Der W724V war schuld – Der SipProxy auf dem Ding lässt das ganze scheitern.
      Mit einem etwas „offenerem“ Router läuft das alles Problemlos.
      Danke!

      Antworten
  7. By Matthias L. on

    Hallo, Danke für Deine gute Anleitung. Ich bekomme alles an’s Laufen. Ich habe aber noch weitere Inklusiv Nutzer mit eigenen Email Adressen, denen eigene Rufnummern zugeordnet sind. Diese lassen sich nicht per PJSIP registrieren (Fehler 403 forbidden…). Hat jemand eine solche Konstellation hinbekommen? Ich scheitere und bin wieder auf SIP zurück…

    Antworten
    1. By gerger (Beitrag Autor) on

      Hi Matthias,
      danke für das nette Feedback! Leider habe ich für das Szenario keinen Anschluss zum Testen, daher bin ich da auch ratlos.
      Falls ich in die Richtung allerdings mal etwas sehe/höre, geb ich gern Bescheid. Vielleicht findet sich ja auch noch jemand,
      der damit Erfahrungen hat und diese mit uns teilt 😉

      Antworten
  8. By Christian B. (BOFH42) on

    Hallo,

    prima Anleitung – klappt bei mir aber nur „fast“.

    Eingehende Anrufe gehen auf allen meinen MSNs, werden auch dahin geroutet, wo sie sollen.
    Prinzipiell klappt also die Registrierung, im Asterisk-Info stehen auch alle MSN auf „Registered“

    Ausgehende Anrufe gehen jedoch nicht:
    wenn ich sngrep richtig lese, dann schickt Asterisk ein INVITE ohne Auth-Info hin (was normal ist), bekommt ein REJECT zurück und sollte nun entweder ein REGISTER oder ein INVITE mit Auth Info hin schicken. Er schickt aber nur ein ACK und gibt auf.
    Und versucht es beim nächsten konfigurierten Trunk – aber da passiert das selbe, und zwar egal, ob Telekom oder SIPDate oder PersonalVoIP.

    Also muss ich irgendetwas grundlegend falsch konfugiriert haben in Asterisk-PJSIP.

    Setup ist ein FreePBX 12.0.70 (genauer: „Incredible GUI 12.0.30“ von Ward Mundy, PIAF, PBX-in-a-Flash) + Asterisk 13.6.0

    Prinzipiell ist das IP-Routing ok, denn aus dem selben Netz kann ich mich mit einem Zoiper Softphone direkt auf die Telekom verbinden und dann sowohl eingehend als auch ausgehend Telefonieren.

    Mir gehen gerade die Ideen aus.

    Antworten
  9. By Christian B. on

    Hallo,

    auch ich habe das Problem, dass
    – eingehende Anrufe problemlos funktionieren
    – ausgehende Anrufe aber mit einem „reject“/“forbidden“ fehlschlagen
    Im selben lokalen Netz habe ich als Test ein Zoiper Softphone direct mit der Telekom verbunden – das klappt wunderbar, eingehend wie auch ausgehend.

    Dann habe ich versucht, die Parameter aus Zoiper in Asterisk/FreePBX zu übernehmen: nix da, gleiches Verhalten wie oben. Eingehend OK, ausgehend nicht.

    Leider scheint das ein generelleres Problem zu sein: das gleiche Verhalten habe ich auch bei SIPGate und PersonalVoIP als Anbieter.

    Da muss wohl also was grundsätzlich falsch sein. Nur: was zum Henker?
    Das Routing an sich stimmt ja offensichtlich, denn Zoiper schafft es ja aus dem selben Netz heraus.

    Antworten
  10. By Gerald on

    Also ich kriege das hiermit nicht hin. Habe auch primär das Problem mit 403 bei ausgehenden Gesprächen.

    Irgendwie wundert es mich aber auch wie das überhaupt funktionieren soll – man muss sich doch bei der Telekom entweder mit anonymous@t-online.de / (passwort leer, bzw wohl egal) oder mit eigener-email@t-online.de und selbst gewähltem Kennwort registrieren für SIP (wenn man den My Login Dienst deaktiviert hat z.B.).

    Und ich sehe hier in der Anleitung weder etwas vom anonymous@t-online.de noch vom selbstgewählten Kennwort – welches normalerweise übrigens NICHT identisch ist mit dem Einwahlkennwort.

    Irgendwas stimmt hier doch hinten und vorne nicht 🙁
    PJSIP mit Telekom ist echt ein absolutes Frust Thema… Würde es aber gerne hinkriegen da ich chan_sip mit Telekom zwar am Laufen habe, es gibt sporadisch immer mal wieder komische Probleme und vielleicht wäre es ja mit pjsip besser…

    Antworten
  11. Pingback: Telekom SIP Rufnummern als Trunk in FreePBX 14 konfigurieren (mit chan_pjsip) – Random Tech Insights

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.